Skip to main content

Warenkorb

Close Cart
Steckbrief Artischocke

Steckbrief

Artischocke

Anzucht
Februar-April
Pflanzung
Mai
Ernte
Im 1. Jahr: September
Ab 2. Jahr: Juli-September
Schwierigkeit
Gemüse für Fortgeschrittene
Standort
Sonne
Abstand
100x100cm
Boden ph-Wert
6,5-7,5
Düngung
Kompost, Hornspäne
Wasserbedarf
hoch
Gute Nachbarn
Fenchel, Kohlarten, Kopf- und Pflücksalat, Radieschen, Rettich
Schlechte Nachbarn
Frühlingszwiebel, Knoblauch, Schwarzwurzel, Sellerie, Zwiebel
Zehrer
Starkzehrer
Pflanzenfamilie
Korbblütler

Allgemein:

Artischocken sind nicht nur tolle Nutzpflanzen, ihre wunderschönen Blüten haben auch einen absoluten Zierwert im Garten. Sie können über mehrere Jahre am gleichen Standort stehen bleiben und bringen jedes Jahr neue Ernten. Hier findet ihr ein paar Tipps zum Artischockenanbau.

Wie ihr die Artischocke pflanzt...

Anzucht oder Direktsaat?

Die Keimtemperatur bei Artischocken liegt bei über 20°C. Eine Anzucht im Haus ist also dringend nötig. Am besten eignet sich die Zeit zwischen Februar und April. Dazu befüllt ihr etwa 9 cm große Töpfe mit nährstoffarmer Anzuchterde und sät die Artischockensamen aus. Bedeckt sie etwa 2 cm dick mit Erde und gießt kräftig an.

Keimung

Ab jetzt sollte die Erde nicht mehr austrocknen. Nach zwei bis drei Wochen zeigen sich die ersten Keimlinge. Nach den Eisheiligen könnt ihr die frostempfindlichen Artischockenjungpflanzen nun ins Beet pflanzen.

Wo fühlt sich die Artischocke wohl?

Standort

Er sollte so sonnig wie möglich sein und die Erde mit Kompost und Hornspänen gedüngt sein. Artischocken werden sehr ausladend, jede Pflanze sollte etwa einen Quadratmeter Platz im Beet haben. Ab jetzt solltet ihr täglich gießen.

Ernte

Wann ist sie erntereif?

Ernte

Im August zeigen sich langsam die ersten Blüten, die ihr im September ernten könnt. Zudem locken die Artischockenblüten sehr viele Insekten in euren Garten. Alleine deswegen rentiert sich schon der Anbau.

Wie wird die Artischocke gepflegt?

Pflege

Im November muss die Pflanze nun zurückgeschnitten werden und etwa 15 bis 30 cm dick mit Laub oder Zweigen abgedeckt werden.

Im kommenden Jahr entfernt ihr dann etwa im April die Schutzschicht. Dann treibt die Artischockenpflanze wieder neu aus und  kann dann ab dem zweiten Jahr von Juli bis September geerntet werden.

Bis zu vier Jahre könnt ihr Artischockenpflanzen auf dem Beet stehen lassen und jedes Jahr wieder ernten.

Tipp

Die Artischocke ist für mich ein Gemüse für Fortgeschrittene. Natürlich könnt ihr euch auch in eurem ersten Gartenjahr daran trauen, aber es braucht einfach etwas mehr “Kümmerung” als das Gemüse für Anfänger.